Sommer-Camp

Die Sommerferien stellen viele in der Charité beschäftigten Eltern vor eine große Herausforderung: die Betreuung der Kinder. Nachdem das Familienbüro der Charité gehäuft mit Anfragen nach einer Kinderferienbetreuung konfrontiert wurde, startete 2015 ein Pilotprojekt mit 20 Kindern, das mit 120 Interessenten auf eine ausgesprochen positive Resonanz stieß.

Daraufhin beschloss der Freundeskreis das Projekt zu unterstützen und das Angebot zu erweitern. Im Zuge dessen konnten im Jahr 2016 bereits 42 Kinder betreut werden; über 240 Interessenten gab es für das Programm. Als Reaktion auf die hohen Bewerberzahlen ermöglicht der Freundeskreis 2017 mehr als 120 Kindern die Teilnahme am Sommer-Camp.

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach sozialen Kriterien, um insbesondere die Mitarbeiter zu unterstützen, die aus verschiedensten Gründen Schwierigkeiten haben eine geeignete Ferienbetreuung für ihre Kinder zu organisieren.

Neben einer professionellen Betreuung erwartet die Kinder ein aufregendes und lehrreiches Feriencamp, das ihnen das Arbeitsumfeld ihrer Eltern näher bringt.